German Dirty Talk - Schmutzige Inspirationen die heiß machen

German Dirty Talk - Schmutzige Inspirationen die heiß machen

Schon die allgemeine Bezeichnung des erotischen Sprechens deutet auf eine sprachliche Besonderheit hin. Der German Dirty Talk wird oft englisch tituliert. Da stellt sich die Frage, woran das liegt, sogenannte schmutzige Wörter als Dirty Talk zu benennen. In einer Fremdsprache lassen drücken viele Menschen Anzügliches und Direktes leichter aus. Es ist aber schade, die vielfältigen erotisierenden Möglichkeiten der eigenen Sprache nicht für heisse Gespräche und SMS Nachrichten zu nutzen. Die Positionierung der erotischen Kommunikation in eine "schmutzige" Ecke ist bedauerlich. Generell sollten Paare ihrer Hemmungslosigkeit in tiefer Vertrautheit wie eben beim Telefonsex mit Webcam Ausdruck geben. Schmutzig darf und sollte es sein, solange es den Beteiligten gefällt.

Lies auch: Die meisten Frauen lieben es mit (schmutzigen) Worten verführt zu werden!

Das mehr oder weniger anzügliche und direkte Liebesgeflüster überschreitet die Grenzen der allgemeinen Konvention und Umgangssprache. Ein erster guter Gradmesser für das erwünschte gegenseitige Niveau zeigt sich bereits bei den Namen für die Geschlechtsteile und die Benennung für Sex. Bumsen, Ficken, Liebe machen, miteinander Schlafen, Vögeln...

Mehr davon: 129 (lustige) Wörter für Penis & Vagina

Kopfkino mit Spielraum

Sprache und Worte erzeugen Bilder im Kopf und den Gedanken des Zuhörers. Wer die Fantasie und Vorstellungskraft des Partners anregt, braucht nicht unbedingt den direkten Weg. Konkretes lässt kaum Spielraum, um sich Ideen und Szenen so auszuschmücken, wie sie ihre erregende Wirkung entfalten. Die Ausdrucksmöglichkeiten reichen von dem Beginn einer Aktivität im Sinne von "Es war einmal" mit offengelassenem Ende bis zu indirekten, nicht unbedingt offensichtlich erotischen, Situationsbeschreibung.

Fünf Beispiele für das fantasievolle Kopfkino mit eigenem Interpretationsspielraum:

Lies auch: Hallo Kopfkino, dass sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen

Humor und kreative Fantasie

Humor und kreative Fantasie verschaffen Leichtigkeit und anzügliches Schmunzeln führt oft zu einer knisternden Stimmung, aus der mehr wird. Gegenseitiges Necken und Situationskomik helfen, durch Lächeln und Lachen gemeinsam zu entspannen.

4 Beispiele für humorvolle mehr oder weniger direkten frivolen Humor

Diskrete Doppeldeutigkeit

Oft genug schwirren einem Liebenden Gedanken in alltäglichen Situationen durch den Kopf, oft genug in der Öffentlichkeit. Dem Partner in diesen Momenten Begehren und Lust zu signalisieren, kann besonders erregend sein - und ist gleichzeitig schwierig. Es gibt eingespielte Paare, die eine Art Geheimcode sprechen, bei der nur sie wissen, was wirklich gemeint ist. Lass uns "nach Hause" gehen besitzt keine tiefere Bedeutung, lass uns "heim" gehen meint Lust auf Sex.

5 Beispiele für doppeldeutige Aussagen

Derb und direkt

Persönlicher Geschmack steht bei vielen Menschen auf Konkretes und Handfestes. In diesem Bereich trifft die Bezeichnung "schmutzig" vielleicht am häufigsten zu. Die Grenze zwischen "anständig" und "versaut" verschwimmt. Obszön, unanständig, vulgär und in anderen Situationen unangemessen sind andere Begriffe für derbe und direkte Sexsprache.

Eine prominente Sängerin hat einmal geäußert: "Es gibt viele Arten, zu sagen, ich liebe dich. Ficken ist die Schnellste."

Aufforderungen, Befehle und Beschimpfungen können Bestandteil des Lust fördernden Dialogs sein. Konjunktiv und Möglichkeitsformen sollten draußen bleiben. Ich mache, will und wünsche mir statt: ich könnte, würde und wünschte mir. Auch in anderem Zusammenhang oft als Schimpfwörter benutzte Begriffe wie Hengst, Miststück, Luder, Schlampe, Sau und Stecher gehören für manche Geschmäcker zum "guten" Ton.

Sag Luder zu mir

Anne West:
Sag Luder zu mir:Dirty Talk for Beginners

BUCH
TIPP

5 Beispiele der direkten Sorte:

Erlaubt ist was gefällt

Inhalt und Sinn von Worten sind natürlich stark von der Art abhängig, wie sie geäußert werden. Das komplexe Zusammenspiel von Ausdruck, Gestik, Lautstärke und Mimik machen einen entscheidenden Teil aus, ob sie Lust fördernd wirken oder abschrecken. Das sensible Gefühlsleben lässt sich schnell auch nur von einem Wort beeinflussen. Dabei gibt die Form von Kichern, Flüstern, Rufen, Schreien oder Stöhnen den Ausschlag.

Wie sehr der Ton die Musik macht, veranschaulicht folgendes Beispiel ganz gut. Wecke Deinen Partner mit dem Schrei "Es brennt". Wenn er dann die verschlafenen Augen öffnet, sag ihm "War ein Scherz, lass uns ficken". Die Chance auf guten Sex wohl eher gering.

Wie Worte den Sex bereichern

Das Anwenden und Benutzen erotischer Sprache und Worte lässt sich mit der körperlichen Seite vergleichen. Unbekanntes lernt sich kennen und entdeckt Erregendes und Störendes. Das trifft auf zwei Körper im Liebesspiel auf die gleiche Weise zu wie auf die Kommunikation davor, dabei und danach. Auch wenn viele Ratgeber und Schlauberger gut gemeinte Tipps geben, ist das Verallgemeinern unmöglich. Menschen sind sogar so verschieden, daß etwas, was heute richtig war, morgen falsch ist. Erotik ist in allen Facette immer in einen Gesamtzusammenhang eingebettet. Zu den erogenen Zonen gehören nicht nur Körperteile. Streng genommen sind sie sogar nur Befehlsempfänger des Gehirns. Gefühl und Lust entstehen im Kopf. Beim Annähern und Kennenlernen ist ein langsames experimentelles Vorgehen am erfolgversprechendsten. Zu Beginn ist weniger meist mehr. Und inwieweit Sex zu einer gleichzeitigen Schlacht der Worte wird, zeigt sich in Wiederholungen.

Dirty Talk Beispiele - Worauf du grundlegend achten musst!

Das Fazit zum Thema „Schmutzige Wörter und Dirty Talk“

Dirty Talk ist so individuell wie die Personen, die an ihm beteiligt sind. Schmutzige Wörter werden "sauber", wenn sie zum gegenseitigen Lustgewinn beitragen. Dann ist es egal, welche Bedeutung sie in anderem Zusammenhang haben. Die Bandbreite reicht dabei von leicht angedeuteten Fantasien und Szenen bis zu konkret benannten Aktivitäten und Körperteilen. Heisse Gespräche und SMS Nachrichten können Lust aufeinander schüren und auf das nächste Treffen hin fiebern lassen. Der Austausch und die Kommunikation sind immer eingebettet in die gesamte Beziehung und Situation der Beteiligten. Nicht jeder kann mit der Aussage der Ex-Frau von Mick Jagger "Wenn du willst, dass dein Mann treu bleib, blas ihn jedem Morgen einen" etwas anfangen. Aber manche. Es herauszufinden lohnt sich auf jeden Fall.